SQL Server 2016 SP1 Features Entwickler Workshop

zur optimalen Nutzung der neuen Möglichkeiten in Ihrer Applikation


Sie entwickeln Applikationen im Bereich des Microsoft SQL Server. Dann haben wir gute Nachrichten für Sie. Mit dem Erscheinen von ServicePack 1 (SP1) für den SQL Server 2016 wurden zahlreiche Features in den Editionen "Standard", "Web", "Express" und "LocalDB" freigeschaltet, die bislang nur in der Enterprise Edition verfügbar waren:

Quelle: https://blogs.msdn.microsoft.com/sqlreleaseservices/sql-server-2016-service-pack-1-sp1-released/

Microsoft bietet jetzt über die Editionen hinweg fast das komplette Set an Features. Die Limitierungen der einzelnen Editions u.a. in Bezug auf Cores und Hauptspeicher bleiben bestehen. Aber Sie profitieren von der Möglichkeit unabhängig von der eingesetzten Edition fast den kompletten Funktionsumfang nutzen zu können und somit nur noch einen einheitlichen Programmcode zu erstellen und zu pflegen.

Steigern Sie die Performance für Ihre Applikationen mit den In-Memory Funktionalitäten. 

Leistungsstarke Features bieten Ihnen jetzt die Möglichkeiten Funktionalitäten für die Datenanalyse zu implementieren, die vorher nicht realisierbar waren. Mit unserem Consulting-Paket zeigen wir Ihnen die Mehrwerte der Features auf und geben Empfehlungen für Ihre künftige Lösungsarchitektur auf Basis des Microsoft SQL Server 2016 SP1.  


TAG1: SQL Server 2016 SP1 Entwickler Workshop 
 

1. Kickoff 

  • Aufnahme Ihrer Anforderungen
  • Übersicht der vorhandenen Systeme 
  • Übersicht der vorhandenen Lizenzen 

2. Versionen und Features  

  • Microsoft SQL Server Versionen und Editionen 
  • Charakter Microsoft SQL Server 2016 SP1 
  • Perspektiven der weiteren Entwicklung 

3. Vorstellung der Features SQL Server 2016 SP1 im Detail 

  • In-Memory OLTP
  • Columnstore Index  
  • Partitionierung 
  • Compression 
  • Change data capture  
  • Query Store
  • Stretch Database
  • Row Level Security 
  • Dynamic data masking 
  • Temporal tables 

TAG2: SQL Server 2016 SP1 Entwickler Workshop

 

4. Aufnahme Ihrer Aufgabenstellung 

  • Entwickelte Applikationen und Einsatzzweck
  • Eingesetzte Tools und Umgebungen 
  • Analysen, Auswertungen und Reporting
  • Perspektivische Entwicklung

5. Datenbankarchitektur und Abfragen

  • Datenbanken und Datenmodelle 
  • Abfragen, Analysen und Auswertungen 
  • Verständnis der Interaktion mit dem SQL Server
  • Empfehlungen zu Abfragen und Optimierungen  

7. Ergebnis

  • Zusammenfassung des Workshops
  • Empfehlung der nächsten Schritte


JA!, wir interessieren uns für Programmierung auf SQL Server 2016 SP1. Bitte kontakieren Sie uns:


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.